Am 20. Oktober stand der lang ersehnte Brotbackkurs mit Sauerteigexperte Karl Kirmeier an. Pünktlich um 8:00 Uhr ging es in die Schulküche, wo Herr Kirmeier uns schon erwartete. Nachdem wir uns alle in der Küche versammelten hatten, stellte sich Herr Kirmeier vor und erzählte uns von seiner Arbeit mit dem Sauerteig. Mit Sauerteigrezepten, die wir von Herr Kirmeier erhalten haben, ging es dann schon an die Arbeit.

In dreier Teams begaben wir uns in jeweils eine Koje und bereiteten die Mehlmischungen aus Dinkelvollkornmehl, Weizenmehl und Roggenmehl zu. In die Mehlmischung folgten weitere Zuaten wie beispielsweise Salz und die Gewürze. Danach kam der Sauerteig zum Einsatz, den Herr Kirmeier schon vorbereitet mitgebracht hat. Gespannt sahen wir dabei zu wie Herr Kirmeier den Sauerteig in die Mehlmischung verarbeitete. Dabei erklärte er den Einsatz und die Bedeutung des Sauerteigs im Brot. Danach ging es für uns ans Werk und wir versuchten selbst unser Glück mit dem Sauerteig. Alles funktionierte reibungslos und nun konnte der Teig, portioniert in Stücken, gehen.

 

Nach der großen Backaktion folgte ein Beitrag von Babara Ströll, die das Projekt Öko-Modellregion, eine Initiative der bayerischen Staatsregierung im Rahmen des Landesprogramms BioRegio Bayern 2020, vorstellte.

Bevor es losging die Semmeln und den Pizzateig zu formen und zu backen, legten wir eine Pause ein. Nach unserer Pause machten wir uns an die Arbeit und formten fleißig Semmeln und rollten den Pizzateig aus, um diese danach zum Backen den Ofen zu geben. Die Pizzen wurde nach dem Backen individuell von uns mit verschieden Zutaten belegt. Ob Pizza mit Sauerkraut und Käse, oder auch mit Zwiebeln und Salami, es war für jeden etwas dabei! Danach kamen die Pizzen noch einmal in den Ofen, um ein leckeres Endergebnis zu erreichen.

Nun kam der Teil, auf den wir alle gewartet haben: Die Verköstigung unserer Kreationen. Bei gemütlicher Runde stärkten wir uns nach einem ereignisreichen und lehrreichen Vormittag.

Danach mussten natürlich auch noch die Semmeln und das Brot, das Herr Kirmeier währenddessen frisch aus dem Ofen holte, verkostet werden. Die Arbeit hat sich gelohnt, denn das Brot wie sowohl auch die Semmeln haben uns sehr gut geschmeckt, genauso wie die Pizza.

Am Ende räumten wir zusammen die Küche auf und bedankten uns bei Herr Kirmeier für den interessanten und lustigen Tag. Unsere selbstgebackenen Semmeln und das Brot durften wir natürlich mit nach Hause nehmen.

Mit unseren Brotrezepten, die wir gelernt haben, sind wir nun gut für unseren Brotverkauf vorbereitet. Ein weiterer Schritt Richtung #teilenangesagt!