Vermeidung von Plastikmüll

In der ersten Pause, dann wenn alle Schüler in die Mensa strömen, verbarrikadierten wir den Weg mit gelben Säcken. Dazu stellten wir Pinnwände auf, die auf die Problematik von Plastikmüll hinwiesen. “Ihr geht mit der Welt um als hättet Ihr noch eine zweite im Kofferraum!” war darauf zum Beispiel zu lesen.
Zusätzlich sprachen wir die Schüler an, um sie zu Müllvermeidung anzuregen.

Verkauf von Mehrweg-Kaffeebechern

Zusätzlich zur oberen Aktion verkauften wir zeitgleich Mehrweg-Kaffeebecher in der Mensa. Diese sollen zukünftig helfen, das Müllaufkommen zu reduzieren.


Müllvermeidung im Klassenzimmer

Diese Gruppe hat alles bereit gestellt, dass wir losziehen könnten, um die Mitschüler in den Klassen zu sensibilisieren. Mülltrennung ist wichtig. Geplant war ein 10 minütiger Vortrag über das richtige Trennen von Müll mit dem Hinweis auf die Handysammelaktion im Sekretariat. In diesem Zuge sollten die Mülleimer wieder ordentlich beschriftet werden. Alles stünde bereit nun loszulegen. Aber die Klasse streikt! Leider ist somit dieser wichtige Gedanke nicht umgesetzt. Ich möchte dies im nächsten Jahr mit ausgesuchten motivierten Schülern versuchen.